• liliklu

Die Dualität löst sich auf!


Seit einigen Tagen beobachte ich die Zahl zwei. Sie verändert ihre Schwingung, sie bekommt neue Informationen.

Es ist spürbar und dehnt sich immer mehr aus.

Schon am 12.2.2020 (siehe Wegweiser 2:12 am 12.2.) konnte die Energie wahrgenommen werden. Sie beinhaltete die männlichen und weiblichen Aspekte, welche aus der zerstörerischen Einseitigkeit in die harmonische Energie des: "sowohl als auch", geführt wurde. Aus dem unnatürlichen starren Zustand, in die harmonische Bewegung, aus der Dualität in die Polarität.

Gestern, am 20.02.2020 wurde gefragt: Wie fühlt sich heute die Energie an? Mein Gefühl und die dazugehörige Antwort: Es werden alle Projektionen / Spiegelungen der Dualität in den Ausgleich gebracht. Es fühlt sich wie eine Initialzündung an. Das Verdrängte welches sonst auf den anderen gespiegelt bzw. projiziert werden konnte, wird immer weniger möglich sein.

Interessant ist auch, gestern wurde die Altweiberfastnacht gefeiert, die weibliche Kraft außer Rand und Band!!! Ohne Grenzen! Schaut man in die Geschichte der Altweiberfastnacht, so wird deutlich was gerade passiert.


Laut Wikipedia :) : Gemein ist allen Bräuchen zur Weiberfastnacht, dass den Frauen für einen Tag die Macht zugestanden wird. Diese Idee, dass an einem Tag in der Fastnacht den Frauen das Regiment überlassen wird, gibt es seit dem Mittelalter. In einer Zeit, als die Frauen den Männern in allem untergeordnet waren und die Männer über die Frauen die Geschlechtsvormundschaft ausübten, galt es als „verkehrte Welt“, wenn den Frauen die Macht überlassen wurde.


Heute in den frühen Morgenstunden wurde ich von meiner Uhr "gerufen", ich ging ins Bad und schaue was sie mir zu sagen hat!


2:28


Die Uhr gab mir die Bestätigung, die zwei wurde harmonisiert und jetzt wird sich zeigen, wer geht mit in die neue Energie der zwei oder bleibt im Leid und Opfer-Dasein (2+2+8=12). Die 12 zeigt Teilung an, ein abgetrennt sein. Der göttliche Funken kann nicht gefühlt werden, er wird außerhalb von mir gesucht, wo ich ihn niemals finden kann.


Der heutige Tag fühlt sich wie ein Startschuss an, welcher den Ausgleich der Kräfte beinhaltet. Immer wenn die zwei erscheint, trägt sie diese Information ins Feld.


Das heutige Datum schließt den Kreis: Die erste Uhrzeit am 12.2. war 2:12 und heute haben wir den 21.2., welch ein "Zufall"!


2:12 21:2 /10 Neubeginn



Ich Danke meiner wundervollen Energetikerinnen-Gruppe, welche mich auf die Altweiberfastnacht aufmerksam gemacht hat. Danke Ihr Lieben, Ihr seid ein Geschenk.


Abschließend möchte ich darauf aufmerksam machen, es ist nur meine Wahrheit.

Ich möchte meine Wahrnehmung mit denen Teilen, die sich dafür öffnen. Danke, dass Du hier bist.


Danke

Liliklu




0 Ansichten

©2019 - Ute Klinke