• liliklu

Das "kollektive innere Kind" und Meisensterben 2020

Aktualisiert: Juni 7








Gestern Abend fand ich eine junge, tote Meise vor unserem Sommergarten. Sie war gegen die Scheibe geflogen und hatte sich das Genick gebrochen. Ich war sehr berührt, ich liebe Vögel. Sie sind immer fröhlich und verbreiten so eine Lebensfreude. Meisen stehen energetisch für das "innere Kind". Ist es gesund und heil, verbreitet es in uns Freude und Lebendigkeit, wir sind ausgeglichen und können uns frei entfalten.


Hier wurde mir aber eine tote Meise gezeigt und ich musste mich fragen: "Was hat die tote Meise mit mir zu tun?" Es war interessant zu beobachten was in mir geschah! Ich begann alles in mir umzukrempeln. Wo sind noch Verletzungen? Was kann ich nicht sehen? Mein inneres Kind ist alles andere als Tod, was soll mir gezeigt werden? Was will gesehen werden? Es passiert nicht einfach so, dass eine Meise gegen unsere Scheibe fliegt. Dieses Gedankenkarussell ging bis 0:30 Uhr. Mein Verstand gab endlich auf und ich stellte diese Frage einfach in den Raum.

In den frühen Morgenstunden bekam ich dann die Antwort. Es war nicht mein "inneres Kind" gemeint, sondern das "kollektive innere Kind".

Die Meise war gegen die Scheibe geflogen, welche für sie unsichtbar war, eine unsichtbare Wand, die nur durch Bewusstheit, Erfahrung und genaues hinschauen bemerkt werden konnte. Die Meise war noch sehr jung und hatte noch nicht die Reife, die unsichtbare Wand zu bemerken. Auch was in der Scheibe hing, gab ihr keinerlei Hinweis auf Gefahr.


Unser "kollektives innere Kind" läuft auch ständig gegen eine Wand und diese Wand besteht aus Angst. Die Wand wird sehr bewusst aufrecht gehalten, denn ein verschrecktes und verletztes "innere Kind", welches in Todesangst gehalten wird, ist nicht in der Lage klar zu denken oder zu handeln. Es kann die künstlich geschaffene, unsichtbare Wand nicht erkennen und auch nicht durchschauen.


Am *22.4.2020 berichtet selbst die "Tagesschau.de" über das "Mysteriöse Meisensterben", die Ursache konnte geklärt werden. Lungenentzündung !!!!

https://www.tagesschau.de/inland/meisensterben-101.html

Es ist schon beeindruckend, wie klar und deutlich die Natur mit uns spricht, aber keiner hört zu!


Wir müssen hinschauen, und bereit sein, das was ist, zu akzeptieren und unser kollektives innere Kind heilen. Wir müssen es liebevoll an die Hand nehmen und gemeinsam hinschauen. Wenn man das, wovor man Angst hat anschaut, verliert sich die Angst!

Sie hat nur solange Macht über uns, wie wir es ihr gestatten. Mut hinzuschauen entzieht ihr den Boden, auf dem sie steht.


Es wird Zeit zu heilen, gemeinsam, liebevoll, mitfühlend, verständnisvoll und ganz bewusst.

Es wird Zeit, dem kollektiven inneren Kind, eine liebevolle, harmonische Heimat zu schenken, wo es sich sicher und geborgen fühlt.



Danke

Liliklu



* 22 steht in der Numerologie für Illusion, Maja

05.06.2020

0:30 Uhr / 5:06 Uhr

Vollmond 21:12:24

Lenormand Karten: 52 Dornen, 24 Herz, 62 Glühbirne

46 Ansichten

©2019 - Ute Klinke