• liliklu

Licht ins Dunkel bringen, 2020 meistern




Wie komme ich gut durch das Jahr 2020?

Was passiert mit uns?

Was bedeutet erwachen?

Wie kann ich die Energien, die mir begegnen, für mich nutzen?

Dies sind Fragen, die mir immer wieder begegnen und ich denke, so pauschal können sie nicht beantwortet werden. Jeder Mensch ist ein individuelles Wesen. Jeder hat etwas anderes mitgebracht, ganz individuelle Erfahrungen gemacht.

So wie jeder Fingerabdruck einzigartig ist, so ist auch jeder Mensch einzigartig.

Es gibt aber grundlegende Strukturen, die bei allen Menschen gleich funktionieren.

Es beginnt damit, dass wir hier auf der Erde in einen Körper inkarnieren, hier ist schon die erste Hürde. Nicht jeder steckt richtig in seinem physischen Körper, das heißt, er bewohnt ihn nicht in vollem Umfang. Es klingt seltsam, aber energetisch kann dies wahrgenommen werden. Es wurde uns abgewöhnt/abtrainiert, unsere Sinne zu nutzen. Im Kleinkindalter waren diese Sinne alle noch funktionstüchtig, aber mit jedem Lacher über uns oder "nicht richtig sein", wurden sie schwächer. Wir passten uns an! Dieses Anpassen müssen wir jetzt rückgängig machen. Jeder Mensch muss in seine eigene Kraft kommen und wieder von innen heraus leuchten.

Es ist wichtig, dass der Mensch gut an Mutter Erde angeschlossen ist. Dies ist bei vielen Menschen nicht gegeben. Sie fliegen oder es bestehen Blockaden, die eine Anbindung verhindern.

Diese beiden Aspekte sind schon sehr gravierend. Ein "gut im Körper" sein und eine gute Anbindung sind Grundvoraussetzungen, die relativ leicht herzustellen sind. Jedoch ist den meisten Menschen nicht einmal bekannt, dass es so etwas gibt.

Oftmals sprechen wir von: "Er schwebt über den Dingen", oder "Die Dame ist abgehoben", "Sie hat die Bodenhaftung verloren, „Ich stehe neben mir“, „Er war außer sich" . . .

Es gibt im Volksmund sehr viele Sprichwörter, die darauf hinweisen, dass jemand nicht gut mit der Erde verbunden, oder nicht richtig in seinem Körper ist.

Durch die richtige Anbindung, wird der Mensch energetisch genährt. Er kann wieder in seine eigene Kraft finden. Der Weg nach innen, nicht nach außen, kann beginnen!

Es ist wichtig zu entdecken, wer wir wirklich sind. Auch da befinden sich die meisten Menschen auf dem Holzweg! Das bewusste Sein im Hier und Jetzt bringen da sehr viel Licht ins Dunkle.

Der Rest ist eigentlich dann ein Kinderspiel! Es gebraucht ein wenig Anleitung und Übung, aber mit der Zeit und mit den heutigen hohen Energien, geht es immer schneller. Wir räumen in uns auf. Verletzungen, Scham, Schuld... werden angesehen und gelöst. Es wird erkannt, dass da ganz andere Kräfte ihr "Unwesen" getrieben haben. Wir holen uns Stück für Stück unsere Kraft und Souveränität zurück und werden wieder Schöpfer unseres eigenen Lebens.

Wir erkennen das Spiel des Lebens und wundern uns, dass wir dies nicht schon viel früher entdeckt haben.

Manche Menschen werden sicherlich mit Wut, Hass oder Verzweiflung reagieren. All die Spielchen und Manipulationen, die Unwahrheiten über sich und die Welt, werden sie am Anfang wieder aus ihrer Mitte reißen, aber sie werden wieder in ihr bewusstes Sein, ins Hier und Jetzt, zurückkehren. Sie werden erkennen, dass es keinen Sinn macht, sich gegen Tatsachen zu wehren. Es ist wie es ist, daran gibt es nichts zu rütteln.

Aber bis dahin ist noch einiges zu tun! Jeder beginnt bei sich und je mehr Menschen in ihre eigene Kraft kommen, Schöpfer ihres Lebens werden, desto schneller wird sich das Chaos im Außen auflösen und in eine Ordnung kommen, die von bewussten Schöpfern kreiert wurde.

Es gibt mittlerweile viele bewusste Menschen, die in der Lage sind Ordnung im Inneren zu schaffen und Hilfestellung zu geben. Wir müssen uns nur auf den Weg machen, uns entscheiden, der Rest kommt von allein.

Danke

Liliklu

PS: Gerne beantworte ich Fragen und helfe Dir, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.






0 Ansichten

©2019 - Ute Klinke